Netto: vorbildlich

ADFC Schweinfurt

Netto hofiert Radfahrende
Der neu eröffnete Netto-Markt in Gerolzhofen bietet den Kunden, die mit dem Pedelec einkaufen, eine kostenlose Ladestation. Die Radabstellanlage mit der Lademöglichkeit entspricht modernen Standards. Auf die überholten Felgen verbiegenden Radhalterungen wurde verzichtet. Direkt neben den Einkaufswägen können so die Kunden problemlos das Fahrrad parken und bequem einkaufen.

Die AGFK-Bayern (Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen) thematisiert in ihrer Broschüre „WirtschaftsRad – Mit dem Radverkehr dreht sich was im Handel“) die Vorteile des Radverkehrs für den örtlichen Einzelhandel: „Radfahrer bieten im Jahresdurchschnitt die höchste Kundenrentabilität und bringen dem Einzelhandel 7.500€ pro m², Autofahrer nur 6.625 € pro m²  bereitgestelltem Parkraum.“
Radfahrende als verlässliche Kunden sind häufig zu wenig im Fokus des Einzelhandels.

© ADFC Schweinfurt 2019